Girokonto eröffnen – Einfache Online-Kontoeröffnung bei Banken in nur 10 Minuten

Startseite » Girokonto-Tipps » Girokonto eröffnen

Was muss ich beim Girokonto eröffnen beachten?

  • Erfülle die gesetzlichen Anforderungen für die Kontoeröffnung (Volljährigkeit, deutsche Meldeadresse)
  • Erfülle die bankspezifischen Anforderungen für die Kontoeröffnung (gute Bonität)
  • Kündige nie zuerst dein altes Girokonto, sondern führe zuerst einen Girokonto Vergleich durch
  • Eröffne dann das Girokonto online entweder über das PostIdent- oder VideoIdent-Verfahren
  • Warte 1 bis 2 Wochen: Die Bank sendet dir alle Karten, Zugänge und Kontounterlagen per Post zu
  • Kündige das alte Girokonto erst nach 2 bis 3 Monaten, nachdem du alles umgestellt hast

Wie und wo eröffne ich ein Girokonto?

In Deutschland hast du bei Kreditinstituten grundsätzlich zwei Möglichkeiten, ein Girokonto zu eröffnen:

  1. Du gehst in eine Bank- oder Sparkassenfiliale, stellst dich an den Schalter an und eröffnest das Girokonto zusammen mit einem Bankmitarbeiter (Warum solltest du das tun?)
  2. Du entscheidest dich im Internet über den Girokonto Vergleich für ein kostenloses Girokonto und eröffnest es sofort online (die modernere Variante, meine Empfehlung)

Um heutzutage ein Girokonto eröffnen zu wollen, musst du also persönlich keine Filiale oder Geschäftsstelle einer Bank oder Sparkasse besuchen. Sowohl die initiale Kontoeröffnung als auch die Kontoführung und Kontoschliessung ist komplett online möglich. So haben Direktbanken die digitale Antragsstrecke zum Girokonto eröffnen perfektioniert.

Beim Prozess der Kontoeröffnung kann es drei Gründe geben, warum du überhaupt nach einem neuen Girokonto suchst:

  1. Du hast noch kein Girokonto in Deutschland
  2. Du hast bereits ein Girokonto, möchtest aber aus bestimmten Gründen die Bank und damit das Girokonto wechseln
  3. Du suchst parallel zu deinem bestehenden Girokonto nach einem zusätzlichen Girokonto, entweder als Einzelkonto, Gemeinschaftskonto oder Geschäftskonto

Für einen Kontowechsel musst du nur wenige Schritte beachten. Dabei ist die Reihenfolge von großer Bedeutung. Zuerst solltest du dir ein neues Girokonto suchen, indem du verschiedene Angebote von Banken und Direktbanken vergleichst.

Kündige also nie zuerst dein altes Girokonto, bevor du nicht auch ein neues Konto final eröffnet hast. Denn die Erfahrung hat gezeigt, dass es kann durchaus vorkommen kann, dass dir einige Banken aus bestimmten Gründen (schlechte Bonität, kein regelmässiges Einkommen, arbeitslos) deinen Kontoantrag ablehnen.

Nachdem du dich für ein Girokonto entschieden hast, kannst du dieses in nur 10 Minuten online entweder sofort per VideoIdent oder in nur wenigen Tagen per PostIdent final eröffnen.

Sobald du alle Kontounterlagen von der neuen Bank erhalten hast geht es darum, Zahlungsverbindungen und schliesslich das Girokonto zu wechseln. Optional kannst du dann dein bisheriges Girokonto selbst kündigen oder durch die neue Bank kündigen lassen.

Schritt für Schritt Anleitung zum Girokonto eröffnen

Banken & Girokonten vergleichen

Vergleiche auf Kostenloses-Girokonto-Vergleich.de die besten der besten Girokonten von Banken und Direktbanken ODER wähle über den Girokonto Vergleich aus, der für dich passt: Privat, Geschäftlich, Student, Angestellter.

Online Girokonto eröffnen

Entscheide dich bei der Online-Kontoeröffnung entweder für das bekannte PostIdent-Verfahren oder das neue und schnellere VideoIdent-Verfahren. Über das Video-Chat ist dein neues Girokonto in nur 10 Minuten eröffnet.

Girokonto-Unterlagen per Post erhalten

Nachdem dein Kontoantrag von der Bank geprüft und akzeptiert wurde, steht der Kontoeröffnung nichts mehr im Wege. Die Bank wird dir alle Kontounterlagen an deine offizielle Postadresse innerhalb von 1 bis 2 Wochen zustellen.

Girokonto kündigen + Girokonto wechseln

Willst du dein altes Girokonto kündigen? Entweder kündigst du das Bankkonto selbst oder du nutzt den freiwilligen kostenlosen Kontowechselservice bzw. die gesetzliche Kontowechselhilfe der Banken.

Welche gesetzlichen Voraussetzungen muss ich erfüllen, um ein Girokonto zu eröffnen?

Gesetzliche Bedingungen:

  • Du bist volljährig (mindestens 18 Jahre)
  • Du hast deinen festen Wohnsitz in Deutschland
  • Du machst wahrheitsgemässe Angaben zu deinen persönlichen und wirtschaftlichen Daten

Um in Deutschland ein Girokonto eröffnen zu können, solltest du als Kontoantragsteller in erster Linie die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllen, damit dein Kontoantrag nicht abgelehnt wird: Volljährigkeit und fester deutscher Wohnsitz.

Damit du die Kontoeröffnung selbständig durchführen kannst, musst du das 18. Lebensjahr vollendet haben. Solltest du noch minderjährig sein (z.B. Schüler, Auszubildender), ist die schriftliche Zustimmung deiner gesetzlichen Vertreter (Eltern) notwendig. Dein fester Wohnsitz (offizielle Meldeadresse) muss sich in Deutschland befinden. Bei einem Gemeinschaftskonto müssen in der Regel beide Kontoinhaber dieselbe Wohnadresse vorweisen.

Ein Girokonto ist heute die Grundlage, um am Wirtschaftsleben teilnehmen zu können. Deshalb verpflichtet seit 2016 das Zahlungskontengesetz (ZKG) alle Banken in der Europäischen Union dazu, jedem Verbraucher ab einem Alter von 18 Jahren ein Basiskonto (Jedermann-Konto, Guthabenkonto) zur Verfügung zu stellen – unabhängig von seinem Einkommen, seiner sozialen Stellung, Herkunft oder seiner Bonität. Dieses Basiskonto ist meist ein in seinen Leistungen sehr begrenztes Girokonto und oft kostenpflichtig, weshalb es nicht im Fokus dieser Seite steht.

Damit du das Girokonto rechtskräftig eröffnen kannst, musst du dich mit einem gültigen Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass) legitimieren. Im Vergleich zum bisher sehr bekannten und etablierten PostIdent-Verfahren der Deutschen Post wird von den Banken während der Konto-Antragstrecke optional das VideoIdent-Verfahren (per Video-Chat) angeboten.

Welche bankspezifischen Anforderungen muss ich erfüllen, damit der Girokonto-Antrag klappt?

Bankspezifische Anforderungen:

  • Du hast eine gute bis sehr gute Bonität
  • Du hast ein regelmässiges monatliches Einkommen aus selbständiger oder nichtselbständiger Tätigkeit
  • Du bist angestellt und beziehst keine Sozialleistungen

Neben den gesetzlichen Anforderungen für die Kontoeröffnung spielen weitere bankspezifische Voraussetzungen eine entscheidende Rolle, damit dein Kontoantrag von Seiten der Bank nicht abgelehnt wird: regelmässiges Einkommen und gute Bonität. Diese zwei Punkte sind die Bedingung für ein kostenloses Girokonto mit Kreditkarte und einen Dispokredit.

Auch wenn einige kostenlose Girokonten keinen monatlichen Geldeingang voraussetzen, ist für einen erfolgreichen Kontoantrag ein regelmässiges monatliches Einkommen wichtig, wie z.B. in Form von Lohn, Gehalt, BAföG, Sold, Ausbildungsgeld, Unterhalt, Rente oder Pension. Transferleistungen wie Arbeitslosengeld, Hartz 4, Wohngeld oder Kindergeld gelten nicht als regelmässiges Einkommen!

Bitte beachte dabei, dass die Banken im Zuge der Kontoeröffnung von dir einen Nachweis über die monatlichen Einkünfte anfordern können.

Der wohl wichtigste Punkt bei der Kontoeröffnung ist deine gute bis sehr gute Bonität. Das heisst, dass deine bisherige wirtschaftliche Betätigung, Kreditwürdigkeit und Zahlungsfähigkeit einwandfrei sind.

Bereits bei der Eingabe deiner persönlichen und wirtschaftlichen Daten im Kontoantrag prüft die Bank über verschiedene Wirtschaftsauskunfteien wie Schufa, Crif Bürgel, Creditreform Boniversum oder Arvato Infoscore bonitätsrelevante Daten zu deiner Person ab (Name, Geschlecht, Alter, Adresse, bisherige Zahlungsmoral, laufende Kredite, gerichtliche Titel, Steuerschulden). Der sich daraus ergebene Bonitätsscore entscheidet darüber, ob dein Girokontontrag von der Bank angenommen oder abgelehnt wird.