Girokonto Vergleich – Kontoführungsgebühren vergleichen für kostenloses Girokonto

Einzelkonto
Privates Girokonto
  • 1 x Girocard + Kreditkarte
  • 1 Kontoinhaber

Gemeinschaftskonto
Girokonto für Paare, Ehepaare
  • 2 x Girocard + Kreditkarte
  • 2 Kontoinhaber

Studentenkonto
Girokonto für Studenten, Azubis
  • 1 x Girocard + Kreditkarte
  • 1 Kontoinhaber

Geschäftskonto
Girokonto für Unternehmen
  • 1 x Girocard + Kreditkarte
  • 1 Kontoinhaber

Startseite » Girokonto Vergleich
Über den folgenden Girokonto Vergleich kannst du die Konditionen für ein Girokonto ohne Kontoführungsgebühr vergleichen. Die besten Angebote für ein kostenloses Girokonto findest du ganz oben in der Tabelle. Alle hier aufgeführten Girokonten kannst du sofort online eröffnen. Optional gibt hast du bei einigen Banken die Möglichkeit auf einen Bonus. Weitere Infos, wie du ein Girokonto richtig vergleichst, findest du weiter unten auf dieser Seite.
Zahlungseingang pro Monat:
Euro
Girocard (Bankkarte):
  
Kreditkarte:
  
Durchschnittliches Guthaben:
Euro
an
Durchschnittliches Minus:
Euro
an
Tagen
Zahlungseingang: 0 € / Guthaben: 1500 € an 30 Tagen
Meine Top-3 Empfehlung für ein kostenloses Girokonto mit Kreditkarte
DKB
DKB-Cash
+3,00 €
Ertrag pro Jahr
  • Kostenlose VISA-Card
  • Nur 6,90% p.a. Dispozins
0,20 %
/ 6,90 %
comdirect bank
comdirect Girokonto
+0,15 €
Ertrag pro Jahr
  • 148,00 Euro Startguthaben
  • Kostenlose VISA-Card
  • Nur 6,50% p.a. Dispozins
0,01 %
/ 6,50 %
ING
Girokonto
0,00 €
Ertrag pro Jahr
  • 75,00 Euro Startguthaben
  • Kostenlose VISA-Card
  • Nur 6,99% p.a. Dispozins
0,00 %
/ 6,99 %
Weitere Girokonten
norisbank
Top-Girokonto
+0,45 €
Ertrag pro Jahr
  • 100,00 Euro Startguthaben
  • Kostenlose Mastercard
0,03 %
/ 10,85 %
Consorsbank
Girokonto
+0,15 €
Ertrag pro Jahr
  • Kostenlose VISA-Card
  • Nur 7,75% p.a. Dispozins
0,01 %
/ 7,75 %
Commerzbank
Vorteilskonto
0,00 €
Ertrag pro Jahr
  • 100,00 Euro Startguthaben
  • Kostenlose Mastercard
0,00 %
/ 9,75 %
N26
Girokonto
0,00 €
Ertrag pro Jahr
  • Kostenlose Mastercard
  • Gebührenfreie Kontoführung
0,00 %
/ 8,90 %
o2 Banking
Girokonto
0,00 €
Ertrag pro Jahr
  • Kostenlose Mastercard
  • Gebührenfreie Kontoführung
0,00 %
/ 8,99 %
Wüstenrot Pfandbriefbank
Top Giro
0,00 €
Ertrag pro Jahr
  • 50,00 Euro Startguthaben
  • Gebührenfreie Kontoführung
0,00 %
/ 10,87 %
1822MOBILE
Girokonto
0,00 €
Ertrag pro Jahr
  • 25,00 Euro Startguthaben
  • Kostenlose VISA-Card
  • Nur 7,43% p.a. Dispozins
0,00 %
/ 7,43 %
Fidor Bank
Fidor Smart Girokonto
0,00 €
Ertrag pro Jahr
  • Kostenlose Mastercard
  • Nur 7,49% p.a. Dispozins
0,00 %
/ 7,49 %
Commerzbank
Kostenloses Girokonto
0,00 €
Ertrag pro Jahr
  • Kostenlose Mastercard
  • Gebührenfreie Kontoführung
0,00 %
/ 9,75 %
Postbank
Giro direkt
-22,80 €
Ertrag pro Jahr
    0,00 %
    / 10,55 %
    PSD Bank Hessen-Thüringen
    PSD GiroOnline
    -23,88 €
    Ertrag pro Jahr
    • Nur 7,25% p.a. Dispozins
    0,00 %
    / 7,25 %
    HypoVereinsbank
    FCB AktivKonto
    -39,80 €
    Ertrag pro Jahr
      0,00 %
      / 10,63 %
      HypoVereinsbank
      HVB AktivKonto
      -39,80 €
      Ertrag pro Jahr
        0,00 %
        / 10,63 %
        netbank
        Girokonto
        -42,00 €
        Ertrag pro Jahr
          0,00 %
          / 8,00 %
          Postbank
          Giro plus
          -46,65 €
          Ertrag pro Jahr
          • 250,00 Euro Startguthaben
          0,01 %
          / 10,55 %
          1822direkt
          1822direkt-GiroSkyline
          -46,65 €
          Ertrag pro Jahr
          • 254,90 Euro Startguthaben
          • Nur 7,43% p.a. Dispozins
          0,01 %
          / 7,43 %
          Postbank
          Fohlen-Konto
          -46,80 €
          Ertrag pro Jahr
            0,00 %
            / 10,55 %
            TARGOBANK
            Online-Konto
            -47,40 €
            Ertrag pro Jahr
            • Kostenlose VISA-Card
            • Nur 7,47% p.a. Dispozins
            0,00 %
            / 7,47 %
            Volkswagen Financial Services
            Volkswagen Girokonto
            -52,50 €
            Ertrag pro Jahr
            • Kostenlose VISA-Card
            0,10 %
            / 8,99 %
            DB Privat- und Firmenkundenbank
            AktivKonto
            -70,80 €
            Ertrag pro Jahr
              0,00 %
              / 10,90 %
              Wirecard Bank
              PrepaidTrio
              -83,40 €
              Ertrag pro Jahr
              • Kostenlose VISA-Card
              0,00 %
              / 18,90 %
              HypoVereinsbank
              HVB PlusKonto
              -94,80 €
              Ertrag pro Jahr
                0,00 %
                / 10,63 %
                HypoVereinsbank
                FCB PlusKonto
                -94,80 €
                Ertrag pro Jahr
                  0,00 %
                  / 10,63 %
                  TARGOBANK
                  Komfort-Konto
                  -107,40 €
                  Ertrag pro Jahr
                    0,00 %
                    / 12,43 %
                    PayCenter
                    JCB Girokonto
                    -107,88 €
                    Ertrag pro Jahr
                    • Nur 0,00% p.a. Dispozins
                    0,00 %
                    / -- %
                    Postbank
                    Giro extra plus
                    -118,80 €
                    Ertrag pro Jahr
                    • 250,00 Euro Startguthaben
                    • Kostenlose VISA-Card
                    0,00 %
                    / 8,68 %
                    DB Privat- und Firmenkundenbank
                    BestKonto
                    -142,80 €
                    Ertrag pro Jahr
                    • Kostenlose VISA-Card
                    • Kostenlose Mastercard
                    0,00 %
                    / 10,90 %
                    HypoVereinsbank
                    HVB ExklusivKonto
                    -178,80 €
                    Ertrag pro Jahr
                    • Kostenlose VISA-Card
                    • Kostenlose Mastercard
                    0,00 %
                    / 10,63 %
                    HypoVereinsbank
                    FCB ExklusivKonto
                    -178,80 €
                    Ertrag pro Jahr
                    • Kostenlose Mastercard
                    0,00 %
                    / 10,63 %
                    * Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 24.01.2019. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2019 financeAds.net
                    In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise

                    Was ist ein Girokonto Vergleich?

                    • Unabhängiger Vergleich der Konditionen der besten Bankkonten in Deutschland, die online eröffnet werden können
                    • Vergleich von Filialbanken und Direktbanken
                    • Vergleich von Einzelkonten und Gemeinschaftskonten
                    • Nach dem Girokonto Vergleich online das Girokonto eröffnen
                    • Reihenfolge beachten: Erst Girokonto Vergleich, dann Girokonto eröffnen, dann Girokonto wechseln!
                    • Ein Online Girokonto Vergleich kann aus technischen und organisatorischen Gründen nicht alle 5.000 bis 10.000 verschiedene Girokonten in Deutschland enthalten

                    Warum ist ein Girokonto Vergleich sinnvoll?​

                    In Deutschland gibt es aktuell 1.888 Kreditinstitute, davon 976 Genossenschaftliche (z.B. Sparda-Banken, Volksbanken, Raiffeisenbanken, PSD-Banken), 412 Landesbanken und Sparkassen sowie 381 private Geschäftsbanken und Direktbanken (z.B. Deutsche Bank, Commerzbank, HypoVereinsbank / UniCredit, Santander Bank, Postbank, Berliner Bank, ING-DiBa, Comdirect Bank, Norisbank) sowie 119 weitere Kredit- und Spezialbanken (Quelle: Deutsche Bundesbank, 2017).

                    Aufgrund dieser enormen Anzahl an Banken und Sparkassen kannst du erkennen, dass ein vollständiger Vergleich aller am Markt existierenden Girokonten in einer Übersicht eine nahezu unlösbare Aufgabe ist. Denn viele Banken bieten nicht nur ein oder zwei Girokonto-Modelle an, sondern gleich bis zu sechs verschiedene Kontomodelle. Wir sprechen hier also von ca. 4.000 bis 10.000 verschiedenen Girokonto-Konditionen in Deutschland. Für ein so simples Produkt wie das Bankkonto sind das eindeutig zu viele Variationen!

                    Das Ziel eines Girokonto Vergleichs ist es, die wichtigsten Konditionen von Girokonten verschiedener Banken übersichtlich gegenüberzustellen. Der Anspruch dieser Seite ist es, die Konditionen kostenloser Girokonten transparent darzustellen. Jeder einzelne Girokonto Vergleich zeigt die jeweiligen Bedingungen zur Kontoeröffnung sowie die Vor- und Nachteile auf.

                    Du musst keine anderen Girokonto-Vergleiche nutzen, um vielleicht doch noch das letzte beste kostenlose Girokonto irgendeiner Bank oder regionalen Sparkasse zu finden. Das wird es nicht geben. Auf Kostenloses-Girokonto-Vergleich.de findest du die besten und am meisten genutzten Girokonten der grössten Banken, Direktbanken, Sparkassen und Genossenschaftsbanken in Deutschland.

                    Folgende Girokonto Vergleiche stehen dir zur Verfügung:

                    • 3 Arten von kostenloses Girokonto im Vergleich:
                      • Bedingungslos kostenloses Girokonto
                      • Bedingt kostenloses Girokonto
                      • kostenloses Girokonto ohne Kreditkarte
                    • Girokonto Vergleich über Vergleichsrechner für:
                      • Einzelkonto
                      • Gemeinschaftskonto
                      • Studentenkonto
                      • Geschäftskonto
                    • Girokonto Vergleich Spezial:
                      • Kinder- und Schülerkonto
                      • Girokonto mit Prämie
                      • Girokonto ohne Mindestgeldeingang
                      • Girokonto mit günstigem Dispo
                      • Girokonto mit Kreditkarte
                      • Girokonto mit Zinsen

                    Welcher Girokonto Vergleich ist der richtige für mich?​

                    Bevor du anfängst, einzelne Girokonten zu vergleichen, solltest du deine Anforderungen an das Girokonto kennen: Eine Bank mit oder ohne Filialen? Ein Konto mit oder ohne Kreditkarte? Ein privates Konto oder ein Firmenkonto? In der Kategorie „Girokonto Vergleich“ findest du die wichtigsten Konditionsvergleiche für private und geschäftliche Girokonten von Filialbanken und Direktbanken. Darüber hinaus gebe ich dir hilfreiche Tipps für die richtige Entscheidung zum passenden Bankkonto.

                    Welches Girokonto möchtest du vergleichen? Das hängt in erster Linie davon ab, in welcher persönlichen Lebensphase du dich gerade befindest: Schüler, Auszubildender, Student oder Angestellter bzw. Beamter? Entscheidend ist auch, ob du das Konto als Einzelkonto oder Gemeinschaftskonto beantragen möchtest.

                    Die erste Dimension der Girokonto Vergleiche zielt darauf ab, zu welcher Personengruppe du dich zählst. Ausschlaggebend ist dabei vor allem, ob du das Konto alleine, privat oder geschäftlich nutzen möchtest.

                    Auf Kostenloses-Girokonto-Vergleich.de findest du unter Hauptkategorie Girokonto Vergleich den Vergleich für private Girokonten als Einzelkonto, da diese Art von Konto von den meisten Besuchern nachgefragt wird. Natürlich kannst du als Kontoinhaber bei jedem Konto weitere Kontoverfügungsberechtigte hinzufügen.

                    Jedes Girokonto kann entweder als Einzelkonto oder Gemeinschaftskonto eröffnet werden. Der Gemeinschaftskonto Vergleich zeigt dir die besten kostenlosen Girokonten für zwei Personen, wie z.B. Verheiratete Paare, Lebenspartner oder Wohngemeinschaften.

                    Wähle das richtige Girokonto

                    • Trenne private von geschäftlichen Ausgaben: Privates Girokonto für private Zwecke und Geschäftskonto für geschäftliche Aktivitäten
                    • Trenne gemeinsame Ausgaben: Zusätzlich zu einem Einzelkonto bietet sich ein Gemeinschaftskonto für Paare und Ehepartner an
                    • Dauerhaft kostenloses Girokonto: Wähle eine Bank, bei dem du das Girokonto von der Ausbildung, dem Studium bis hin zum Berufsleben kostenlos nutzen kannst
                    • Kontoeröffnung ohne Probleme: Mache beim Kontoantrag wahrheitsgemässe Angaben zu deiner Person und deinen Einkommensverhältnissen

                    Girokonto Vergleich nach Zielgruppe

                    Nach Anzahl der Kontoinhaber:

                    • Einzelkonto
                    • Gemeinschaftskonto

                    Nach Art der Nutzung:

                    • Privates Girokonto
                    • Geschäftskonto

                    Nach Personen:

                    • Gehaltskonto / Girokonto für Angestellte
                    • Girokonto für Kinder, Jugendliche und Schüler
                    • Studentenkonto
                    • Guthabenkonto
                    • Pfändungsschutzkonto

                    Girokonto Vergleich nach Kondition

                    • Kostenloses Girokonto
                    • Girokonto mit Kreditkarte
                    • Girokonto ohne Mindestgeldeingang
                    • Girokonto mit günstigem Dispokredit
                    • Girokonto mit Zinsen
                    • Girokonto mit Prämie

                    Spezieller Girokonto Vergleich

                    Daneben gibt es noch spezielle Girokonto-Vergleich, wie z.B.:

                    • Girokonto bei Filialbank oder Direktbank?
                    • Girokonto mit PostIdent oder VideoIdent?
                    • Girokonten nach TAN-Verfahren
                    • Girokonto mit Depotkonto
                    • Girokonto mit Tagesgeldkonto

                    Neben diesen Girokonto Vergleichen für bestimmte Zielgruppen findest du weitere Vergleiche, die jeweils einen anderen Fokus haben, wie z.B. Girokonto mit Bonus, Startguthaben oder Gutschrift für Neukunden. Ein kostenloses Girokonto ohne Mindestgeldeingang sowie ein kostenloses Girokonto mit Kreditkarte findest du heute fast nur noch bei Direktbanken.

                    Ein Girokonto mit Zinsen wirst du in der aktuellen Phase der Niedrigzinsen wohl vergeblich suchen. Vielmehr solltest du bei der Kontoeröffnung gleich noch ein Tagesgeld- und Festgeldkonto mit eröffnen, um das Geld flexibel zu parken. Viel wichtiger ist es, dass du dich für Girokonto mit einem günstigem Dispokredit entscheidest.

                    Die erste Dimension der Girokonto Vergleiche zielt darauf ab, zu welcher Personengruppe du dich zählst. Ausschlaggebend ist dabei vor allem, ob du das Konto alleine, privat oder geschäftlich nutzen möchtest.

                    Kostenloses-Girokonto-Vergleich.de vergleicht in der Hauptkategorie Girokonto Vergleich private Girokonten als Einzelkonto, da diese Art von Konto von den meisten Besuchern nachgefragt wird. Natürlich kannst du als Kontoinhaber bei jedem Konto weitere Kontoverfügungsberechtigte hinzufügen.

                    Jedes Girokonto kann entweder als Einzelkonto oder Gemeinschaftskonto eröffnet werden. Der Gemeinschaftskonto Vergleich zeigt dir die besten kostenlosen Girokonten für zwei Personen, wie z.B. Verheiratete Paare, Lebenspartner oder Wohngemeinschaften.

                    Spezielle Girokonto Vergleich zeigen dir die Argumente für Direktbanken, Filialbanken sowie die Verfahren zur Kontoeröffnung PostIdent und VideoIdent.

                    Über den Girokonto Rechner kannst du selbst kalkulieren, was dich ein bestimmtes Girokonto pro Jahr kosten würde, wenn du z.B. ein Girocard, Kredikarte und eine bestimmte Anzahl an Überweisungen hast. Ausserdem berücksichtigt der Vergleichsrechner das durchschnittliche monatliche Guthaben oder das Minus auf dem Bankkonto.

                    Welche Kriterien sind beim Girokonto Vergleich wichtig?

                    Bei einem Girokonto handelt es sich um ein sehr standardisiertes Finanzprodukt, weshalb ein Vergleich zwischen verschiedenen Angeboten relativ einfach zu sein scheint. Dennoch versuchen viele Banken, die Konditionen mit Sonderbindungen, Fussnoten und Ausnahmen derart zu verkomplizieren, dass es Bankkunden kaum noch beurteilen können, ob das Konto jetzt kostenlos ist oder nicht.

                    Vorab eine gute Nachricht für dich: Die Kontoeröffnung eines Girokontos ist generell kostenfrei. Auch die Kündigung ist jederzeit ohne Kündigungsfrist kostenlos. Dadurch bist du sehr flexibel, um das Konto oder die Bank zugunsten einer günstigeren Alternative zu wechseln.

                    Beim Girokonto Vergleich solltest du dir jedoch grundlegend folgende Fragen stellen, damit du das Girokonto deinen Anforderungen entsprechen wird.

                    Wie hoch ist die monatliche Kontoführungsgebühr?

                    Banken erlassen dir diese Grundgebühr, wenn du wiederkehrende pro Monat einen bestimmten Geldbetrag von z.B. 1200 € auf dem Konto eingehen lässt. Gewöhnlich sind das regelmässige Geldeingänge wie Lohn, Gehalt, Sold, Unterhalt oder Pension bzw. Rente.

                    Wenn du vorhast, das Konto sowieso als Hauptkonto zu führen, kann dir der zwingende Geldeingang für die kostenfreie Kontoführung egal sein. Wenn du es aber als Zweit- oder sogar Drittkonto ohne regelmässige Geldeingänge führen möchtest, musst du darauf achten, dass die Kontoführung auch ohne einen regelmässigen Geldeingang kostenfrei bleibt. Diese Art von Kondition wird als „Bedingungslos kostenlose Kontoführung“ bezeichnet.

                    Achte beim Girokonto Vergleich auch auf vermeintliche Lockvogel-Angebote mit einer gratis Kontoführung in den ersten Monaten, wie es leider immer wieder bei einigen Banken zu sehen ist. Beispiel Deutsche Bank für das AktivKonto im April 2018: „Für Neukunden: 0,00 EUR pro Monat bis 30.09.2018, danach 5,90 EUR monatlicher Grundpreis.“ Denn was nützen dir die ersten paar Monate an gebührenfreier Kontoführung, wenn du danach kräftig zur Kasse gebeten wirst? Bestandskunden werden demnach mit einer Gebühr bestraft, dass sie bei der Deutschen Bank bleiben. Warum solltest du das tun?

                    Im Jahr 2018 ist nahezu jedes Girokonto online-fähig, kann also komplett über das Internet geführt werden – egal ob bei Filialbanken oder Direktbanken. Wann hast du das letzte Mal eine Bankfiliale von innen gesehen und ein zielführendes Gespräch mit deinem zuständigen Bankberater geführt? Brauchst du eine Bank mit Filialen? Eher nein? Dann kann eine Direktbank die richtige Wahl sein.

                    Du wirst besonders bei Filialbanken und Sparkassen das Phänomen finden, dass ein sogenanntes „Online-Konto“ meist das kostengünstigste bzw. komplett kostenlos ist. Hierbei sind besonderes hohe Gebühren fällig, wenn du Services nutzen möchtest, die mit der Nutzung der Bankfiliale zu tun haben, wie z.B. die Abgabe von beleghaften Überweisungen am Bankschalter.

                    Banken und Sparkassen haben immer weniger Interesse, dass du ihre teuren Filialen für standardisierte Vorgänge wie nur das Ein- und Auszahlen von Bargeld nutzt. Bei einer persönlichen (Anlage-)Beratung sieht das schon wieder anders aus, da hier provisionsstarke Produkte- und Dienstleistungen verkauft werden können.

                    Wähle ein dauerhaft kostenloses Girokonto:

                    • Wähle ein Girokonto, dass für dich unabhängig von deinem Alter und deiner Einkommenssituation kostenfrei bleibt
                    • Mache einen Bogen um Lockangebote, wie günstigere Preise für die ersten Monate oder und Girokonten mit einem sehr hohen Bonus bei Kontoeröffnung, um für die nächsten Jahre eine Kontoführungsgebühr zahlen zu müssen
                    • Daher bieten sich bedingungslos kostenlose Girokonten ohne einen monatlichen Mindestgeldeingang an. Solche Konten kannst du perfekt als zweites oder drittes Konto neben deinem Hauptkonto führen

                    Was kosten Überweisungen, Daueraufträge und Lastschriften?

                    Neben einem möglichen Basispreis für die Kontonutzung können weitere variable Kosten für die Buchungsposten auf dich zukommen. Vor allem bei Girokonten mit vielen monatlichen Transaktionen können Kosten pro Überweisung, Dauerauftrag sowie Ein- und Auszahlungen zur Kostenfalle werden.

                    Achte deshalb beim Girokonto Vergleich darauf, dass Transaktionen wie Gutschriften, SEPA-Überweisungen, Abbuchungen, Lastschriften oder Daueraufträge dauerhaft gebührenfrei sind. Denn diese wenigen Cents pro Transaktion können sich bei einer hohen Anzahl an Kontobewegungen schnell auf 10 bis 20 Euro pro Monat summieren.

                    Auch Abhebungen am falschen Geldautomaten können dich viele Euros pro Monat kosten, wenn du das falsche Girokonto besitzt bzw. du mit der falschen Karte Geld abhebst.

                    Kennst du wirklich die Anzahl deiner monatlichen Kontobewegungen, die sich aus Gutschriften und Abbuchungen in Form einer Lastschrift, Geld abheben am Automaten oder Kartenzahlungen ergeben können? Wenn nein, solltest du um Kontoangebote mit einer bestimmten kostenlosen Freigrenze an monatlichen Kontobewegungen einen grossen Bogen machen.

                    Auch wenn vielleicht die Buchungsposten an sich kostenfrei sind, können mit dem Versand der mobilen Transaktionsnummer (mTAN) per SMS auf das Handy Kosten entstehen, um die Transaktion überhaupt auszulösen. Alternative kostenfreie TAN-Verfahren über kostenlose Banking-Apps können für dich hier die Lösung sein. So hat beispielsweise die Comdirect Bank zum 1. September 2018 auf das gebührenfreie photoTAN-Verfahren umgestellt.

                    Girokonto ohne variable Kosten

                    • Wähle ein Girokonto, bei dem Buchungsposten dauerhaft und unbegrenzt kostenlos sind
                    • Vermeide oft kostenpflichtige mTANs per SMS und nutze kostenlose photoTAN-Verfahren per Banking-App
                    • Vermeide Girokonten mit bestimmten Kontingenten an kostenlosen Buchungsposten pro Monat
                    • Wähle die richtige Karte (Girocard, Kreditkarte) zum Geld abheben am Bannkkautomaten

                    Wie hoch ist die jährliche Gebühr für die Girocard?

                    Insbesondere in Deutschland wird ein Girokonto standardmässig mit einer Girocard (Bankkarte, SparkassenCard) angeboten. Die frühere Bezeichnung „EC-Karte“ wird heute nur noch umgangssprachlich verwendet. Ausgegeben wird die Girocard von den Kreditgesellschaften MasterCard als MaestroCard oder von Visa als V Pay Card.

                    Die Girocard erfüllt beim Girokonto mehrere Funktionen, sowohl für bargeldlose als auch für Bargeld-basierende Transaktionen.

                    Neben einer typischen Bargeldzahlung kannst du im Einzelhandel, Supermärkten, Restaurants, in Taxis oder Hotels an einem festen oder mobilen Kartenterminal mit der Girocard bezahlen. Entweder über die Eingabe der 4-stelligen PIN-Nummer oder durch Unterschrift.

                    Viele Geschäfte im Einzelhandel akzeptieren noch immer keine Kreditkarte als Zahlungsmittel, da mit ihr höhere Kosten verbunden sind, die sie an Banken und Kreditkartenanbieter bezahlen müssen. In Deutschland werden deshalb deine Zahlungsmöglichkeit ohne Girocard eingeschränkt sein.

                    Beim Online-Shoppen im Internet kommt nur das Girokonto selbst, jedoch nicht die Girocard zum Einsatz. Hierbei muss für einen Kauf über die Zahlungsvariante „Lastschrift / Einzugsermächtigung“ nur die IBAN angegeben werden.

                    Eine weitere wichtige Funktion erfüllt die Girocard bei der Bargeldversorgung im In- und Ausland. In Deutschland kannst du mit der Girocard an Geldautomaten kostenlos Bargeld abheben, wenn du das jeweilige Bankautomatennetz benutzt der Großbanken, Direktbanken, Genossenschaftsbanken und Sparkassen nutzt.

                    Zusätzlich hast du mit der Girocard in vielen Supermärkten und Baumärkten die Möglichkeit, an der Kasse ab einem Einkauf von 20 Euro zusätzlich Bargeld abzuheben. Ideal, wenn du sowieso mit der Girocard bezahlen möchtest. In der Regel fragen dich viele KassiererInnen, ob „du noch Bargeld mitnehmen möchtest“.

                    Girocard als Hauptfunktion beim Girokonto

                    • Wähle ein Girokonto mit kostenloser Girocard
                    • Ein Girokonto ohne Girocard ist in Deutschland kein vollwertiges Girokonto
                    • Achte beim Geld abheben mit der Girocard darauf, dass du die richtigen Geldautomaten benutzt
                    • Nutze beim Einkaufen im Einzelhandel die Girocard zum bequemen und zeitsparenden Geld abheben

                    Wie hoch ist die Jahresgebühr für die Kreditkarte?

                    Neben der essentiell notwendigen Girocard macht die Kreditkarte das Girokonto komplett. Mit einer Kreditkarte hast du beim Einkaufen im Einzelhandel oder im Internet sowie beim Geld abheben weitaus mehr Möglichkeiten als mit der Girocard.

                    Vor allem beim Online-Shoppen bist du mit Kreditkarte flexibel: Eine Standard-Bezahlmethode ist in Shops noch immer die Kreditkarte. Beim Urlaub buchen oder dem Hotel reservieren über das Internet ist die Kreditkarte oft die einzige Möglichkeit.

                    Auch beim Mietwagen buchen spielt die Kreditkarte eine entscheidende Rolle, um z.B. die Sicherheitsleistung auf der Karte zu blockieren und später bei Rückgabe des Autos wieder freizugeben.

                    Beim Girokonto kann die Kreditkarte entscheidend sein, wenn es um die günstige Bargeldversorgung im In- und Ausland geht. Vor allem in Ländern ohne Euro-Währung wird die Kreditkarte zum treuen Begleiter, um lokale Währungen fair und günstig an Geldautomaten abheben zu können.

                    Das optimale Girokonto besteht also aus einem Kartendoppel, der Girocard und der Kreditkarte. Beide Karten sollten für dich möglichst dauerhaft kostenlos sein.

                    Die Kreditkarte wird je nach Bank und Girokonto in Form einer Visa Card oder MasterCard Kreditkarte ausgegeben.

                    Bei der Kreditkarte handelt es sich bei den Kontopaketen normalerweise entweder um eine Debit-Kreditkarte (Beträge werden sofort dem Girokonto belastet) oder eine Charge-Kreditkarte (Beträge werden einen Monat lang auf dem Kreditkartenkonto gesammelt und dann dem Girokonto belastet).

                    Die Wahl hast du beim Girokonto-Antrag nicht – es wird von der Bank vorgegeben. Auch können dir diese zwei Arten von Kreditkarten können dir beim Girokonto Vergleich relativ egal sein. Denn ich empfehle dir generell, nie den Kreditrahmen einer Kreditkarte in Anspruch zu nehmen, also die gesammelten Beträge in Raten zurückzuzahlen. Denn die Zinsen auf der Kreditkarte sind in der Regel deutlich höher als wenn du das Geld über den Dispokredit nutzen würdest.

                    Kreditkarte macht das Girokonto komplett

                    • Wähle ein Girokonto mit einer dauerhaft kostenlosen Kreditkarte
                    • Mit einer Kreditkarte hast du mehr Möglichkeiten beim Bezahlen im Einzelhandel und im Internet sowie beim Bargeld abheben im In- und Ausland
                    • Kreditkarte als Visa oder MasterCard ist egal
                    • Kreditkarte als Debit Card optimal für Transparenz (sofortige Abbuchung vom Girokonto)
                    • Kreditkarte als Charge Card optimal, um alle Beträge monatlich zu sammeln

                    Ist das Bargeld abheben im In- und Ausland gebührenfrei?

                    Die Deutschen lieben das Bargeld und vor allem das Bezahlen mit Bargeld. Im Jahr 2017 nutzten noch 74 Prozent der Konsumenten für ihre Einkäufe Euro-Scheine und -Münzen (Studie Bundesbank, 2018). Das liegt vor allem auch daran, dass du als Käufer oft gar keine andere Wahl hast, als mit Bargeld zu bezahlen, wie z.B. der Einkauf beim Bäcker. Mobile Payment für kleinere Summen hat sich in Deutschland noch nicht in dem Maße durchgesetzt, wie es z.B. in den USA, Norwegen oder Schweden der Fall ist.

                    Vielleicht möchtest du aber auch gar nicht jeden Einkauf einzeln mit einer Karte bezahlen und einfach weniger transparent sein für die Bank, den Partner oder die Behörden? Dann hilft nur der Gang zum Geldautomaten.

                    Bargeld bleibt also auch für die nächsten Jahre das beliebteste Zahlungsmittel der Deutschen. Daher ist es wichtig, dass du möglichst bequem und ohne dafür extra Gebühren zahlen zu müssen an Bargeld kommst.

                    In Deutschland stehen dir ca. 58.000 Geldautomaten zum Geld abheben zur Verfügung (Quelle: Bankenverband, 2016). Die Frage ist nun, an welchem Automaten für dich das Abheben gebührenfrei ist? Das hängt von der jeweiligen Bank ab, bei dem du das Girokonto führst. Denn in Deutschland gibt es vor allem vier grosse Geldautomatennetz-Betreiber:

                    • Cash-Group mit ca. 9.000 Automaten: Ein Verbund aus den grössten privaten Geschäftsbanken wie Deutsche Bank (inkl. Berliner Bank, Postbank, Norisbank), HypoVereinsbank / UniCredit und Commerzbank (inkl. Comdirect Bank).
                    • CashPool mit ca. 2.900 Automaten: Ein Verbund aus kleineren privaten Geschäftsbanken wie TARGOBANK, Santander Bank, BB Bank, Degussa Bank sowie den Sparda-Banken.
                    • SparkassenNetz mit ca. 25.000 Automaten: Der Verbund an Sparkassenautomaten aller deutschen Sparkassen.
                    • BankCard ServiceNetz mit ca. 19.500 Automaten: Der Verbund an Automaten aller Volks- und Raiffeisenbanken.

                    Bei den Bankautomaten gehen die Banken und Sparkassen offensichtlich getrennte Wege. Du solltest dich beim Girokonto Vergleich und der Auswahl des Kontos deshalb fragen, welches Automatennetz du am ehesten bequem nutzen kannst. Welche Automaten welcher Banken befinden sich in deiner Nähe?

                    Zusätzlich zum Bankautomaten hat sich in den letzten Jahren eine neue Möglichkeit ergeben, gebührenfrei an Bargeld zu kommen. Nahezu alle Banken bieten den Service an, dass du dir an der Kasse in Tankstellen, in Supermärkten oder Baumärkten extra bis zu 200 Euro auszahlen lassen kannst. Voraussetzung dafür ist, dass dein Einkauf über 20 Euro liegt und du bargeldlos mit der Girocard bezahlst.

                    Auch beim Reisen in Ländern mit anderen Währungen als den Euro kannst du über das Abheben am Geldautomaten mit der Kreditkarte zum täglichen Wechselkurs im Gegensatz zu teuren Wechselstuben hohe Gebühren sparen.

                    Kreditkarte macht das Girokonto komplett

                    • Wähle ein Girokonto mit flexibler, bequemer und kostenloser Bargeldversorgung im In- und Ausland
                    • Wähle ein Girokonto, mit dem du in der Nähe deines Wohnorts stets kostenfrei an Bargeld kommst (verschiedene Geldautomaten-Netze)
                    • Habe optimal 2 Girokonten mit je einer Girocard und Kreditkarte, falls eine Karte im In- oder Ausland nicht funktioniert
                    • Nutze im Ausland die Girocard oder Kreditkarte zum Geld abheben und keine Wechselstuben

                    Wie hoch sind die Zinsen beim Dispokredit?

                    Der Dispokredit kommt zum Einsatz, wenn dein Girokonto kein Guthaben mehr aufweist. Wenn dein Konto nun kein Haben („Guthaben“) mehr aufweist und es ins Soll („Minus“) rutscht, nimmst du automatisch den Dispokredit in Anspruch. Dabei stellt dir die Bank exakt die Tage in Rechnung, in denen du das Konto im Soll geführt hast. Dispozinsen werden immer quartalsweise Ende März, Juni, Oktober und Dezember abgerechnet und deinem Girokonto belastet.

                    Wenn du über den vereinbarten Dispokreditrahmen hinaus dein Girokonto überziehst, spricht man von einer „geduldeten Überziehung“. Der Zinssatz dafür kann bei einer Banken deutlich über dem Dispozins liegen.

                    Der Dispositionskredit, kurz „Dispo“ ist damit eine flexible Kreditvariante, um wichtige Ausgaben wie Miete oder Versicherungen weiter bezahlen zu können. Der Dispozins liegt zwischen deutlich günstigeren Ratenkrediten und sehr teuren Ratenzahlungen über die Kreditkarte.

                    Ein Dispokredit kann, muss aber nicht zum Girokonto eingerichtet werden. Während der Online-Kontoeröffnung wirst du von der Bank aufgefordert, Angaben zu deinen monatlichen Einkünften zu machen. Auf dieser Basis kann dir die Bank bereits mit dem Kontoantrag einen Dispokreditrahmen einrichten. Meist sind es pauschal 500 bis 1.000 Euro.

                    Der finale vereinbarte Dispokreditrahmen kann bis zum 3-fachen deines Nettoeinkommens betragen, maximal jedoch oft nur 10.000 Euro. Oft ist Voraussetzung, dass du nicht nur Gehaltsnachweise, sondern auch monatliche Geldeingänge auf dem Girokonto vorweisen musst.

                    Girokonto mit Dispozins von 6 – 7% p.a.

                    • Wähle ein Girokonto mit einem günstigen Dispozins von deutlich unter 10% p.a.
                    • Ein Dispo sollte nur in Ausnahmefällen für einige Tage in Anspruch genommen werden
                    • Nutze den Dispo nie dauerhaft – lebe nicht im Dispo!
                    • Wenn du bereits tief im Dispo bist, schulde in einen günstigeren Ratenkredit um
                    • Führe dein Girokonto stets 1 bis 2 Netto-Monatseinkommen im Plus, damit du nicht in den Dispo rutschst

                    Gibt es eine kostenlose Kunden-Hotline?

                    Warum wirst du eventuell die Bank kontaktieren wollen? Hast du Fragen zum Girokonto, zu einzelnen Transaktionen und Beratungsbedarf zu bestimmten Produkten und Dienstleistungen der Bank? Es kann immer vorkommen, dass bei der Kontoverbindung ein Klärungsbedarf besteht. Deshalb ist wichtig, dass du unkompliziert und unverzüglich Kontakt zur Bank aufnehmen kannst.

                    Kennst du die typischen Öffnungszeiten von typischen Banken? Montags und Mittwochs von 9 bis 16Uhr, Dienstags und Donnerstags von 9 bis 18Uhr und Freitags von 9 bis 13Uhr. Viele Filialbanken, insbesondere die Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken sowie Sparda-Banken bieten ihren Kunden heute leider keine zeitgemässen Öffnungszeiten mehr an. Auch die Kunden-Hotlines von herkömmlichen Banken sind oft nicht 24 Stunden am Tag erreichbar.

                    Dagegen sind die „Öffnungszeiten“ von Direktbanken deutlich kundenfreundlicher: Die Hotlines sind 24 Stunden täglich an 7 Tagen die Woche erreichbar.

                    Die Produkte und Dienstleistungen von Direktbanken sind oft so effizient und transparent gestaltet, dass eine zusätzliche Beratung kaum notwendig ist.

                    Kostenlose Hotline 24/7

                    • Wähle ein Bank, die 24 Stunden am Tag für dich geöffnet hat
                    • Wähle ein Bank, deren kostenlose Hotline du jederzeit anrufen kannst
                    • Lasse dich per Telefon beraten anstatt umständlich in eine Filiale zu gehen

                    Brauche ich neben dem Girokonto auch Konten für die Geldanlage?

                    Das Girokonto ist meist der Ankerpunkt einer Bankverbindung. Ein Girokonto kann zu einer Hauptbank-Verbindung werden, wenn du all deine Banktransaktionen hauptsächlich über ein Girokonto laufen lässt.

                    Je mehr Bankprodukte du neben dem Girokonto mit Kreditkarte bei einer Bank nutzt, desto größer ist die Chance, dass diese zu deiner „Hausbank“ wird.

                    Ein im Plus geführtes Girokonto ist die Basis gesunder Finanzen. Zusätzlich eignen sich Sparkonten, um geplante und ungeplante Ausgaben problemlos bezahlen zu können. Auf dem Tagesgeldkonto und Festgeldkonto solltest du stets 3 bis 5 Monats-Netto-Haushaltseinkommen ständig bereit halten. Guthaben auf dem Tagesgeld sind täglich verfügbar und Guthaben auf dem Festgeld je nach Anlagezeitraum von 1 bis 120 Monaten.

                    Tages- und Festgeldkonten mit 0 bis 1% Zinsen pro Jahr eignen sich aktuell wegen der Niedrigzinsphase nicht mehr für die Geldanlage, sondern nur noch zum Geld-Parken. Denn nach Abzug der Inflation von ca. 2% würde eine Negativ-Rendite entstehen.

                    In Zeiten niedriger Zinsen für festverzinsliche Geldanlagen sind deshalb Alternativen notwendig! Für die mittel- bis langfristige Geldanlage kommst du daher am Investieren an der Börse nicht vorbei. Um Fonds, ETFs oder Aktien kaufen zu können, benötigst du ein Depotkonto.

                    Optimal ist es, wenn du das kostenlose Depot bei derselben Bank führen kannst, damit du all deine Finanzen übersichtlich im Blick hast. Ein weiterer Vorteil ist auch, dass Überweisungen vom Girokonto auf das Verrechnungskonto innerhalb weniger Sekunden möglich sind. Das kostenlose Verrechnungskonto steht zwischen Girokonto und Depotkonto.

                    Entscheide dich daher für ein Girokonto, bei dem du deine Finanzen ganzheitlich managen kannst, vom Girokonto mit Kreditkarte, über Sparkonten bis hin zum Investieren über das Wertpapierdepot.

                    Girokonto, Geldanlage, Investieren

                    • Wähle ein Bank, die neben dem kostenlosen Girokonto auch Sparkonten und ein kostenloses Depotkonto bietet
                    • Führe das Girokonto stets im Plus mit 1 bis 2 Netto-Monatseinkommen
                    • Parke auf dem Tagesgeldkonto stets 2 bis 3 Netto-Monatseinkommen
                    • Vermeide Festgeldkonten, da die Rendite nicht mehr die Inflation ausgleichen kann
                    • Eröffne ein Depotkonto, um langfristige Vermögen aufbauen zu können

                    Lasse dich nicht vom Neukunden-Bonus blenden!

                    Ein Girokonto kann nicht nur komplett kostenlos sein, sondern auch zusätzlich bei der Kontoeröffnung mit einem attraktiven Bonus verbunden sein. Eine angemessene Gutschrift für Neukunden liegt zwischen 50 bis 100 Euro, die normalerweise an eine aktive Kontonutzung gebunden ist.

                    Oft reicht es jedoch aus, dass du für die ersten 3 Monate nach Kontoeröffnung einige Geldeingänge vorweisen kannst. Die Bedingung für den Erhalt der Neukunden-Prämie sind von Bank zu Bank höchst unterschiedlich.

                    Einige Banken und Direktbanken locken dich als Neukunden mit besonders hohen Startguthaben von z.B. 250 Euro. Hierbei handelt es sich nicht um eine tatsächlich Geldprämie, sondern um einen Mix aus Geldprämie und Gutscheinen für Partnerunternehmen.

                    Zusätzlich kann es sein, das du weitere Aktionen durchführen musst, wie z.B. weitere neue Kunden werben, deine Zustimmung zu Werbeaktionen geben, eine unnötige Beratung in einer Bankfiliale über dich ergehen lassen oder dich bei Paydirekt anmelden, um die Prämie zu erhalten. Des Weiteren gibt es diese Prämien oft nicht für komplett kostenlose Girokonten bzw. sind diese Konten an einen hohen monatlichen Geldeingang gebunden.

                    Eine mögliche Prämie bei Kontoeröffnung ist nett, sollte aber nicht der Hauptgrund sein, warum du das neue Girokonto eröffnest. So wirbt die DKB seit Jahren ohne eine Gutschrift erfolgreich für ihr kostenloses Girokonto mit Kreditkarte. Auch die ING-DiBa hat nach Jahren die Neukunden-Prämie für ihr kostenloses Girokonto abgeschafft, weil das Konto so attraktiv ist, dass eine zusätzliche Prämie gar nicht notwendig ist, um neue Kunden zu gewinnen.

                    Prämie bei Kontoeröffnung von 250 €?

                    • Eine Neukunden-Prämie sollte nicht der alleinige Grund sein, warum du dich für das Girokonto entscheidest
                    • Prämie, Gutschrift oder Bonus ist oft an die aktive Kontonutzung oder andere Bedingungen gebunden
                    • Hinter besonders hohen Prämien von z.B. 250 Euro für die Kontoeröffnung stecken oft weniger attraktive Girokonten